360°
Zu hoher Leerstand in Düsseldorfer Bürogebäuden?

Unser Blog

Büromarkt Düsseldorf: nicht vom Leerstand blenden lassen

Nur noch wenige Tage dann ist es soweit. Die ganze Stadt hat sich seit einigen Wochen auf diesen Tag vorbereitet. Die Tour de France, das bedeutendste Radrennen der Welt, beginnt dieses Jahr in Düsseldorf. Dabei ist „Le Grand Départ“, also der traditionelle Beginn des Rennens, nicht das einzige Highlight in der Landeshauptstadt.

Gelbes Trikot für Düsseldorf

Zu den Siegern gehört die Landeshauptstadt nicht nur, wenn es um den Austragungsort von Sportevents geht. Sie ist auch führender Standort im Bundesgebiet für die Branchen Werbung, Telekommunikation und Beratungsunternehmen und bekannt als Mode- und Kunststadt. So stammen zahlreiche bekannte deutsche Künstler aus Düsseldorf wie zum Beispiel Joseph Beuys und Jörg Immendorff. Neben Frankfurt ist die Stadt am Rhein außerdem die zweitgrößte Banken- und Börsenstadt, und viele internationale Brands haben hier ihren Standort.

Darauf wird sich aber nicht ausgeruht. Zahlreiche Initiativen treiben die Digitalisierung nach vorne. Ein Beispiel dafür ist die Start-up-Woche im Frühjahr kommenden Jahres. Zwar kann sich Düsseldorf nicht mit den Großen wie Berlin oder München messen, aber Trivago, ein bekanntes Reiseportal ist in der Landeshauptstadt ansässig und auch Auxmoney, ein Marktplatz für Privatkredite, der zu den Top 4 Anbietern in Europa gehört.

Düsseldorf
Düsseldorf ist in Deutschland führender Standort für die Branchen Werbung, Telekommunikation und Beratungsunternehmen und bekannt als Mode- und Kunststadt

Drei Stadtviertel in denen Sie arbeiten wollen

Der Büromarkt in Düsseldorf ist angespannt, er ist jedoch auch ständig in Bewegung. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig um eine neue Bürofläche bemühen und beliebte Büroviertel beobachten. Besonders interessant sind diese drei Viertel:

  1. CBD (Central Business District): CBD ist das Herz des Düsseldorfer Büromarkts. Hier finden Sie als Mieter alles, was Sie brauchen Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und Hotels. Sie befinden sich mitten im Düsseldorfer Leben.
  2. Medienhafen: Der Medienhafen ist der junge, bunte und dynamische Stadtteil in Düsseldorf. Hier finden Sie als Mieter spektakuläre Architektur und neue Gastronomiekonzepte. Die Nachbarn lernen Sie auf den hippen After-Work-Parties kennen.
  3. Kenneydamm: Wenn Sie einen Standort mit einer sehr guten Infrastruktur suche, so ist der Kenneydamm die erste Wahl. Er ist besonders unter Beratungsunternehmen beliebt, da er verkehrsgünstig zwischen CBD und dem Flughafen liegt.

Leer ist nicht gleich leer – ein Fallbeispiel

Es spricht also vieles dafür ein eigenes Büro in Düsseldorf zu eröffnen. Ein Blick auf die Zahlen in den Büromarktreports lässt erstmal keine Schwierigkeiten vermuten und suggeriert eher ein großes Angebot. Es sind 117.000 m² sofort verfügbare Büroflächen auf dem Markt plus 66.000 m² Neubauprojekte, die teilweise schon in der Bauphase sind. Hinter diesem Flächenangebot von insgesamt 183.000 m² stehen 126 einzelne Objekte.

Das klingt erstmal viel, aber der Büromarkt in Düsseldorf ist eng, und besonders Unternehmen mit einem hohen Flächenbedarf sollten mit der Suche rechtzeitig anfangen. Ein einfaches Beispiel macht die Wettbewerbssituation am Markt deutlich: Angenommen, ein Beratungsunternehmen sucht 2.500 m² repräsentative und moderne Büroflächen an einem Top Standort in Düsseldorf. Der Umzug in das neue Büro soll in circa 18 Monaten erfolgen. Da ist doch ausreichend Zeit für die Objektwahl und die Organisation des Umzugs, oder?

Leerstand in Düsseldorf 2008-2017
Entwicklung des Leerstands in Düsseldorf seit 2008

Mit diesem Anforderungsprofil jedoch reduziert sich das Objektangebot von 126 Objekten drastisch. Lediglich in 16 der 126 Objekte kann eine zusammenhängende Fläche von 2.500 m² angeboten werden. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass 87 % der Objekte nicht in Frage kommen. Gehen wir jetzt davon aus, dass nicht alle Eigentümer noch weitere 1,5 Jahre warten möchten, bis ein neuer Mieter einzieht, reduziert sich die Anzahl noch einmal. Hinzukommt, dass einige der Objekte nicht den technischen Anforderungen für ein modernes Büro entsprechen.

Am Ende bleiben vielleicht noch acht bis zehn echte Alternativen übrig, um die Sie mit anderen Unternehmen konkurrieren, die vergleichbare Anforderungen formulieren.

Beständige Zukunft

Düsseldorf ist ein attraktiver Standort für nationale und internationale Unternehmen aus zahlreichen Branchen. Die steigenden Beschäftigungszahlen versprechen auch in nächster Zeit einen florierenden, aber auch immer enger werdenden Büromarkt. Es empfiehlt sich daher, rechtzeitig die Büromarktlage zu prüfen, Geduld mitzubringen und sich wohlüberlegt für ein Objekt zu entscheiden. Leerstand bedeutet nämlich nicht gleich Leerstand und häufig ist weniger dabei als man denkt. Haben Sie sich daher früh genug informiert, können Sie dann getrost ins Rennen starten.

 

Von unserem Experten: Christoph Meszelinsky

„Büromarkt Düsseldorf: nicht vom Leerstand blenden lassen“ auf folgenden Social Media Kanälen teilen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfeld

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise. *

Weitere Ähnliche Artikel