360°
Einzelhandelsimmobilienmarkt Deutschland: Aktuelle Marktberichte von BNPPRE

Unser Marktbericht

Retailmarkt Deutschland

HANDEL IM WANDEL

In keinem Marktsegment des deutschen Immobilienmarkts verändern sich die Strukturen so schnell wie im Einzelhandel. Der wesentliche Treiber für viele Entwicklungen und Diskussionen ist der E-Commerce, der seine Anteile am gesamten Retail-Umsatz weiter ausbaut und gleichzeitig überproportionale Wachstumsraten verzeichnet. Der Online-Handel punktet nicht nur mit einer bequemen Bestellung und in der Regel schnellen Zustellzeiten, sondern in vielen Fällen auch mit sehr kulanten Umtausch- bzw. Rücksendebedingungen. Was er aber nicht bietet, ist das emotionale Einkaufserlebnis des Shoppens verbunden mit vor- oder nachgelagerten Aktivitäten, die als Gesamtpaket eine angenehme und interessante Freizeitgestaltung ergeben.

SPITZENMIETEN STABIL BIS SINKEND

  • Von den 64 regelmäßig von BNP Paribas Real Estate analysierten Städten weisen 38 eine unveränderte Spitzenmiete auf, wohingegen 24 Standorte gesunkene Werte hinnehmen mussten.
  • Das Gros der untersuchten Retailmärkte konnte das Mietniveau halten, da der seit Langem aufgebaute Nachfragedruck aufgrund des sehr begrenzten Angebots in den Top-Lagen unverändert Bestand hat und Retailer bestimmte Lagen unbedingt besetzen wollen.
  • Von den Mietern angestrebte kürzere Laufzeiten oder Mietvertragsgestaltungen, die eine Risikoteilung zwischen Mieter und Vermieter beinhalten (z. B. Umsatzmietkomponenten), spielen gerade bei größeren Flächeneinheiten eine wichtige Rolle.

INSGESAMT WEITERHIN GUTE NACHFRAGE

  • Die deutschen Top-10-Standorte übertrumpften mit einem innerstädtischen Flächenumsatz von knapp 193.000 m² (fast 430 erfasste Abschlüsse) ihr Vorjahresresultat, wohingegen die bundesweite Bilanz Rückgänge aufweist.
  • In einem ambitionierteren Wettbewerbsumfeld scheinen größere Shoppingmetropolen mit einer breiten Palette an ergänzenden Gastronomie- und Freizeitangeboten derzeit also bessere Karten zu haben als viele B- und C-Städte.

IN PUNCTO EXPANSION BLEIBT DEUTSCHLAND EIN SICHERER HAFEN

  • Eine Vielzahl renommierter Retailer wie u. a. Uniqlo, Topshop, Arket, Zalando oder JD Sports, deren Konzepte auf eher größere Shops ausgelegt sind, haben ihr Expansionstempo 2018 spürbar erhöht.
  • Abseits der Fashion-Branche konnten zudem das expansive Trio der Brillenanbieter Ace & Tate, VIU und Mister Spex sowie das dänische Einrichtungshaus Søstrene Grene, die niederländische Kaufhauskette Hema und die schwedische Uhrenmarke Daniel Wellington ihr Filialnetz ausbauen.

 

Weitere Informationen zum Retailmarkt Deutschland sowie zu den wichtigen deutschen Standorten können Sie in unserem Property Report 2019 im PDF-Format nachlesen.

 


Dieser Property Report ist einschließlich aller Teile urheberrechtlich geschützt. Eine Verwertung ist im Einzelfall mit schriftlicher Zustimmung der BNP Paribas Real Estate GmbH möglich. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Die von uns getroffenen Aussagen, Informationen und Prognosen stellen unsere Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts dar und können sich ohne Vorankündigung ändern. Die Daten stammen aus unterschiedlichen Quellen, die wir als zuverlässig erachten, aber für deren Richtigkeit und Genauigkeit wir keine Gewähr übernehmen. Dieser Bericht stellt explizit keine Empfehlung oder Grundlage für Investitions- oder Ver-/Anmietungsentscheidungen dar. BNP Paribas Real Estate übernimmt keine Gewähr und keine Haftung für die enthaltenen Informationen und getroffenen Aussagen.

Herausgeber und Copyright: BNP Paribas Real Estate GmbH
Bearbeitung: BNP Paribas Real Estate Consult GmbH
Stand: 31.12.2018

Retailmarkt Deutschland auf folgenden Social Media Kanälen teilen.