360°
Immobilien-Investmentmarkt Leipzig: Aktuelle Marktberichte von BNPPRE

Unser Marktbericht

Investmentmarkt Leipzig

DURCHSCHNITTLICHES ERGEBNIS

Mit einem Volumen von 356 Mio. € erreicht der Leipziger Investmentmarkt ein Ergebnis im Bereich des langjährigen Durchschnitts. Der außergewöhnliche Rekordwert aus dem Vorjahr, in dem 610 Mio. € erzielt wurden, konnte damit nicht annähernd erreicht werden (-42 %). Zurückzuführen ist diese Entwicklung weniger auf eine zu geringe Nachfrage, sondern vielmehr auf das fehlende Objektangebot insbesondere im hochpreisigen Segment über 100 Mio. €, welches das Resultat des Vorjahres beflügelte. Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 26 Deals registriert, wodurch ein durchschnittliches Volumen von knapp 14 Mio. € pro veräußerter Gewerbeimmobilie zustande kommt. Erwähnenswert ist darüber hinaus, dass das Ergebnis überwiegend auf Einzeldeals (308 Mio.€) basiert, sodass der Portfolioanteil gerade einmal bei gut 13 % liegt. Nennenswert sind in diesem Zusammenhang die Verkäufe der Einkaufszentren „Allee Center“ in Leipzig-Grünau und des „Pösna Parks“ in Großpösna.

 

Investitionsvolumen in Leipzig 1. Halbjahr
Investitionsvolumen in Leipzig 1. Halbjahr

RELATIV AUSGEGLICHENE GRÖSSENSTRUKTUR

Die Struktur des verteilten Investmentvolumens auf die einzelnen Größenklassen stellt sich relativ ausgeglichen dar. Alle Gruppen unter 100 Mio. € haben mit zweistelligen Prozentanteilen zum Ergebnis beigetragen. Jedoch anders als im Vorjahr wurde bisher in Leipzig noch kein Abschluss über 100 Mio. € registriert, worauf unter anderem auch das niedrigere Resultat zurückzuführen ist. Die Führung übernimmt mit einem Anteil von fast 38 % die Gruppe zwischen 50 und 100 Mio. €. Fast 31 % und damit knapp 11 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr entfallen auf Deals zwischen 10 und 25 Mio. €. Mit 15 registrierten Abschlüssen fanden traditionell die meisten Transaktionen im Bereich unter 10 Mio. € statt, wodurch sie auf anteilig rund 17 % kommen. Weitere knapp 15 % und damit den niedrigsten Anteil trägt die Kategorie zwischen 25 und 50 Mio. € bei.

 

Investments nach Größenklassen in Leipzig 1. Halbjahr
Investments nach Größenklassen in Leipzig 1. Halbjahr

EINZELHANDEL KLAR IN FÜHRUNG

Nach wie vor sind in Leipzig Einzelhandelsimmobilien Investors Darling. Mit einem Anteil von fast 56 % übernehmen sie bei der Verteilung des Investmentvolumens nach Objektart wie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum die Führung. Auf dem zweiten Platz folgt mit 18 % die Gruppe Sonstige, hinter der sich hauptsächlich Entwicklungsgrundstücke verbergen. In Büroimmobilien wird zwar bei der absoluten Betrachtung deutlich weniger als im Vorjahr investiert, jedoch können sie erneut einen Anteil von gut 15 % auf sich vereinen. Einstellige Prozentanteile entfallen darüber hinaus auf Hotels mit rund 6 % und gut 4 % auf Logistikimmobilien.

 

Investments nach Objektart in Leipzig 1. Halbjahr
Investments nach Objektart in Leipzig 1. Halbjahr

NEBENLAGEN MIT HÖCHSTEM UMSATZ

Im Gegensatz zu den meisten anderen Städten spielt die City als Investitionsstandort in Leipzig eine deutlich geringere Rolle. In den letzten beiden Jahren sind aufgrund des Angebots in den zentralen Lagen vielmehr die Peripherie und die Nebenlagen in den Fokus der Investoren gerückt. Sieger bei der Verteilung des Investmentvolumens sind die Nebenlagen, die gegenüber dem Vorjahr knapp 30 Prozentpunkte gewinnen und damit anteilig fast 39 % zum Ergebnis beitragen. Die im Vorjahreszeitraum führende Peripherie zeichnet für weitere gut 31 % des Volumens verantwortlich, sodass auf die City mit rund 19 % und den Cityrand mit fast 12 % deutlich weniger als im ersten Halbjahr 2017 entfallen.

 

Investments nach Lage in Leipzig 1. Halbjahr
Investments nach Lage in Leipzig 1. Halbjahr

BREITE STREUUNG DER INVESTOREN

Die Rangliste der aktiven Investoren wird mit einem Anteil von gut 21 % von den Equity/Real Estate Funds angeführt, die dabei von dem bereits genannten Verkauf des Allee Centers profitieren. Den zweiten Platz können sich Spezialfonds mit anteilig 17 % sichern. Investment/Asset Manager steuern weitere 11 % zum Investmentvolumen bei. Aktiv am Markt zeigten sich darüber hinaus Projektentwickler, auf die rund 10 % des Volumens entfallen. Dem schließen sich Immobilien AGs/REITS mit 9 %, Corporates mit fast 8 % und Immobilienunternehmen mit gut 7 % an. Der Anteil ausländischer Investoren hat gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht abgenommen, wobei dieser im bundesweiten Vergleich mit rund 51 % aber immer noch überdurchschnittlich hoch ist.

 

Investments nach Käufergruppen in Leipzig 1. Halbjahr
Investments nach Käufergruppen in Leipzig 1. Halbjahr

RENDITEN GEBEN NOCH EINMAL LEICHT NACH

Die hohe Nachfrage bei gleichzeitig begrenztem Angebot haben die Renditen in den letzten Jahren über alle Assetklassen sinken lassen. Nachdem die Netto-Spitzenrenditen für Büros seit Ende 2009 um 120 Basispunkte nachgegeben haben, sind sie im ersten Halbjahr noch einmal um 10 Basispunkte auf 4,50 % gesunken. Anders sieht es bei den Renditen für Geschäftshäuser aus. Hier haben sie sich seit Ende 2017 bei 4,20 % stabilisiert. Für Logistikimmobilien haben sich die Spitzenrenditen im zweiten Quartal 2018 noch einmal leicht nach unten korrigiert, sodass diese aktuell bei 4,80 % notieren.

 

Spitzenrendite (netto) nach Objektart in Leipzig
Spitzenrendite (netto) nach Objektart in Leipzig

PERSPEKTIVEN

Auch wenn das Resultat des ersten Halbjahres noch hinter dem der letzten drei Jahre liegt, ist die Stimmung auf dem Leipziger Investmentmarkt als gut zu bewerten. Bei Investoren ist die sächsische Metropole schon längst in den Fokus gerückt, denn sie bietet neben den A-Standorten eine interessante Anlagealternative. Jedoch steht das Ergebnis auch stark in Abhängigkeit von einem entsprechenden Objektangebot. Vor diesem Hintergrund dürfte das Gesamtjahr mit einem Wert leicht über dem langjährigen Durchschnitt abschließen.

 


At a Glance ist einschließlich aller Teile urheberrechtlich geschützt. Eine Verwertung ist im Einzelfall mit schriftlicher Zustimmung der BNP Paribas Real Estate GmbH möglich. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Die von uns getroffenen Aussagen, Informationen und Prognosen stellen unsere Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts dar und können sich ohne Vorankündigung ändern. Die Daten stammen aus unterschiedlichen Quellen, die wir als zuverlässig erachten, aber für deren Richtigkeit und Genauigkeit wir keine Gewähr übernehmen. Dieser Bericht stellt explizit keine Empfehlung oder Grundlage für Investitions- oder Ver-/Anmietungsentscheidungen dar. BNP Paribas Real Estate übernimmt keine Gewähr und keine Haftung für die enthaltenen Informationen und getroffenen Aussagen.

Herausgeber und Copyright: BNP Paribas Real Estate GmbH
Bearbeitung: BNP Paribas Real Estate Consult GmbH
Stand: 30.06.2018

Investmentmarkt Leipzig auf folgenden Social Media Kanälen teilen.